Demonstration am Weltfrauentag, 8. März 2021

„FrauenrechtE statt Scharia-Unrecht“

für Ein ende der gewalt gegen frauen im namen des islam und seiner tradition

Am Weltfrauentag haben wir vor dem IZH unter dem Motto „Frauenrecht statt Scharia-Unrecht“, „Ein Ende der Gewalt gegen Frauen im Namen des Islam und seiner Tradition“ demonstriert. Über 100 Menschen haben am Nachmittag an der Demonstration teilgenommen.
Ganz herzlich bedanken wir uns für die tollen Redebeiträge von:
Astrid Manthey (TERRE DES FEMMES)
Susanne Winkelmann (Vorstand der Frauen Union CDU Munster)
Katja Suding (MdB FDP)
Dr. Necla Kelek (Vorsitzende des Vereins Säkularer Islam Hamburg e.V.)
Maryam Naderi (Parlamentarische Monarchie)
Laleh Arefi (Psychologin und Vertreterin LGBT-Community)
Sarah Rostami (Kurdische Gemeinde Deutschland e.V.)
Christoph de Vries mit einer Audiobotschaft (MdB CDU)
Leon  Mahncke mit einem Grußwort (Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft)

Download
Katja Suding (MdB FDP) - Rede zum Weltfrauentag
Rede_Weltfrauentag_Katja Suding.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.1 KB

Download
Grußwort des Jungen Forum Hamburg DIG und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hamburg
Grußwort_JuFo_Hamburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.8 KB

Audiobeitrag von Christoph de Vries (MdB/CDU) zum Weltfrauentag, mit einem Statement zum IZH.

Interview vom Hamburg Journal über die Demonstration. 

Rede Astrid Manthey, TERRE DES FEMMES Städtegruppe

Rede Susanne Winkelmann, Vorstand der Frauen Union CDU

Rede Katja Suding, Bundestagsabgeordnete von der FDP

Rede Dr. Necla Kelek, Vorsitzende, Verein Säkulare Islam Hamburg e.V.

Rede Maryam Naderi, parlamentarische Monarchie

Rede Laleh Arefi LGBT Community

Rede Sarah Rostami, Kurdische Gemeinde Deutschland e.V.


Maryam Naderi/ALVAND TV berichtet auf Farsi über die Demonstration am Weltfrauentag.



foto Impressionen