Presse 2022


christopher street day 2022 hamburg

Der NDR berichtet über unseren Einsatz bei der CSD-Parade 2022 in Hamburg und interviewte zu dem Thema Najib Faizi:


Frauenrechtlerin Pourkian: Frauen in Afghanistan sind in "katastrophaler Lage"

27. Juli 2022

Die Lage der Frauen und Mädchen in Afghanistan ist seit der Machtübernahme durch die Taliban "absolut katastrophal", sagt die Frauenrechtlerin Hourvash Pourkian. Mädchen dürften nur die 1. bis 6. Klasse besuchen, alle Frauen müssten Burka tragen - das gelte auch für Angehörige der LGTB-Community. "Wer trans ist, muss beim Verlassen des Hauses Burka tragen, sie dürfen sich nicht schminken, die Taliban wollen Homosexuelle "heilen", indem sie ihnen Medikamente und Hormone verabreichen", sagte Pourkian im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern. Warum sie westliche Länder als Mitbeteiligte dieser Entwicklung ansieht und warum sie die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock (Die Grünen) kritisiert, hören Sie im Interview. (27.07.2022)


"Wir müssen den Flüchtlingen unsere Mentalität erklären"

02. April 2022

Am Samstag, den 02.04.2022, erschien ein Artikel über unsere Switch Projekte im Hamburger Abendblatt.

 

Die Journalistin Sabine Tesche besuchte uns in einer unserer Unterkünfte in Blankenese und dokumentierte eine Tutoreinheit unseres Projektes "Switch Tutor - Lernen mit Spaß".

 

Wir freuen uns, dass unsere gemeinnützigen Projekte dadurch verbreitet und unterstützt werden und danken Frau Tesche für diesen wunderbaren Artikel.

 

 

 

                        Der Artikel ist über den Button verfügbar.



Kontakt

International Women in Power ist eine Initiative von:

 

Kulturbrücke Hamburg e. V.

Papendamm 23

20146 Hamburg

Tel. +49 40 37 51 73 73

Fax +49 40 37 51 73 76

info@kulturbrueckehamburg.de

Hourvash Pourkian vor einem Banner mit dem Text: "Frauen stärken Frauen".