Presse 2024

Beitrag im NDR Hamburg Journal am 25.05.2024 über die anstehenden Wahlen in Iran und ihre Auswirkungen auf das IZH in Hamburg

Der NDR hat Hourvash Pourkian zu ihren Hoffnungen bezüglich der anstehenden Neuwahlen in Iran nach dem Tod von Ebrahim Raisi befragt. Außerdem geht es nach wie vor um die Diskussionen über eine mögliche Schließung des "Iranischen Zentrums Hamburg" (IZH), das als verlängerter Arm des iranischen Regimes in Hamburg und Europa gilt.

Artikel in der Hamburger Morgenpost am 24.05.2024 über die anstehenden Neuwahlen in Iran und den Widerstand der (Exil-)Iraner:innen

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Beitrag im NDR Hamburg Journal am 11.05.2024

Trotz zahlreicher Diskussionen um ein mögliches Verbot, durften am Samstag, 11. Mai 2024 erneut Islamisten der Gruppe "Muslim interaktiv" auf dem Steindamm in Hamburg demonstrieren. Unsere Mitstreiterin Dr. Necla Kelek vom Verein Säkularer Islam hat sich mit anderen Verfechter:innen der Demokratie am Rande der Islamisten-Demo formiert und einen Gegenprotest organisiert! ✊🏼

Beitrag im NDR Hamburg Journal am 04.05.2024 zu unserer Kundgebung "Weder Kalifat noch Patriarchat. Nur Einheit, Recht und Freiheit"

Am Samstag, 04. Mai 2024 veranstaltete Kulturbrücke Hamburg e.V. mit seiner Initiative IWP, dem Verein Säkularer Islam und der Kurdischen Gemeinde Deutschland eine Kundgebung gegen Islamismus und Antisemitismus. Diese galt als Reaktion auf eine islamistische Demo, die eine Woche zuvor am Steindamm stattgefunden hatte.

SPIEGEL-Artikel: "Wir fordern ein Konzept gegen Islamismus"

Am 3. Mai 2024, kurz nach der islamistischen Demonstration von "Muslim interaktiv", hat DER SPIEGEL mit Hourvash Pourkian über den Umgang der deutschen Politik mit dem iranischen Regime und dem grassierenden Islamismus in Deutschland gesprochen. Frau Pourkian organisierte zu dieser Zeit eine Gegendemonstration, die am 4. Mai 2024, eine Woche nach der Islamisten-Demo, ebenfalls am Steindamm stattfand.

SPIEGEL-Kommentar: "Die Moscheenverbände versagen im Kampf gegen den Islamismus"

"Nach der Hamburger Demonstration für ein Kalifat wäre es wichtig, dass die großen muslimischen Verbände ein Zeichen gegen religiösen Extremismus setzen. Aber sie schweigen, wie so oft."

Das schreibt die Journalistin Katrin Elger vom SPIEGEL. Hier könnt ihr den ganzen Kommentar lesen:

Podcast mit Frau Hourvash Pourkian vom 27. April 2024

Hourvash Pourkian wurde in dem Podcast von Annett Schaper am 27. April 2024 interviewt.



MOPO-Interview mit Hourvash Pourkian vom Freitag, den 19. April 2024

In der Mopo erschien am 19. April 2024 der Artikel "Diese Hamburgerin bietet den Mullahs die Stirn" mit der Forderung, das Islamische Zentrum Hamburgs (IZH) zu schließen. Hourvash Pourkian wurde dazu interviewt.

Sie finden den Artikel online unter https://www.mopo.de/hamburg/modern-emanzipiert-kaempferisch-diese-hamburgerin-bietet-den-mullahs-die-stirn/

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

NDR-Interview "Zwischen zwei Welten" mit Armin Levy und Hourvash Pourkian

In der Sendung vom Hamburg Journal am 16.04.2024 um 19:30 Uhr wurden Armin Levy und Hourvash Pourkian interviewt.



TideTV: Beitrag über unseren Womens March am 8. März 2024

Hourvash Pourkian spricht im Interview mit TideTV über die aktuelle Lage von Frauen und queeren Menschen in Iran, Afghanistan und Kurdistan. Außerdem erklärt sie, was sie von der deutschen Politik und auch von der Zivilgesellschaft erwartet.


NDR Hamburg Journal: Frauenmarsch am 08. März 2024


ZDF-Bericht zum Internationalen Frauentag 08. March 2024 - Eine Porträtierung über Frau Hourvash Pourkian

Ein ZDF-Bericht über Frau Hourvash Pourkian. Sie setzt sich seit 25 Jahren für Freiheitsrechte, Chancengleichheit und interkulturellen Austausch ein und wurde 2023 mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet.


Kritische Analysen zum World Hijab Day 2024

Jährlich wird zum 1. Februar der World Hijab Day begangen - zu dem es berechtigte Kritik gibt.

Hier könnt ihr zwei kritische Statements zu diesem Tag lesen, die wir unterstützen:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.


Interview bei Szene Hamburg - "Hourvash Pourkian: „Wir müssen das Potenzial der Frauen nutzen“"

Foto ©Markus Gölzer

Am 19. Januar 2024 wurde Frau Hourvash Pourkian von Szene Hamburg interviewt.

 

"Hamburgerin des Monats Hourvash Pourkian kämpft seit 25 Jahren für Freiheitsrechte, Chancengleichheit und interkulturellen Austausch. Ihr vielfach ausgezeichneter Verein „Kulturbrücke Hamburg e. V.“  feierte im November 20-jähriges Jubiläum. Die Frauenrechtsaktivistin erhielt vom Bundespräsidenten den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland"